Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
26.05.2022, 06:04

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Wolfshochzeit
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Helle Gedichte
Hayk

Anmeldedatum: 03.05.2021
Beiträge: 43
BeitragBeitrag #1 vom 04.05.2021, 13:38  Titel: Wolfshochzeit  

Zentrieren
Der Wurzelgrund, bemoost und weich, er schuf
ein Ruhebett für dich und mich. Bewacht
von dir, beschirmt von Sommerlindenlaub,
da schlief ich tief, ich schlief in deinem Arm.

Ein Tröpfeln erst, ein leiser Trommelwirbel
beendet meinen Traum, und Regenschauer
verdecken Himmelsbläue, Blätter tanzen
so wilde, wilde windbewegte Tänze.

Durch Dunst und Schauer blinzt, erst zögernd, dann
mit hellen, starken, nicht erhofften Strahlen
die Sonne; ohne Unterlass vergießen
die nicht geleerten Wolken ihre Tränen.

So paradox es mir auch schien, mein Mädchen,
geübt im Deuten solcher Wunder, lacht
und raunt, geheimnisvoll die Stimme senkend:
"Hast du es nicht gewusst? - Die Wölfe machen
Hochzeit."

Ein letzter Schauer - warmer Sommerwind
vertreibt die Wolken, manchmal fallen Tropfen
von Lindenblättern auf die bloßen Schultern
und Nardenduft von ihrer Haut verwirrt
die Sinne.

Ich seh, wie ihre Augen dunkler werden -
ein leises Wimmern lässt mich innehalten:
"Tu' ich dir weh?" Da lacht sie unter Tränen:
"Ich liebe dich! Nur zu! Lass nicht die Wölfe
alleine Hochzeit machen."
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Brigitte

Anmeldedatum: 25.04.2017
Beiträge: 992
Wohnort: Kaernten
BeitragBeitrag #2 vom 06.05.2021, 22:13  Titel:   

Zentrieren
Lieber Hayk,

eine romantisch-lyische Episode aus dem Reich der armenischen Märchen und Volkserzählungen, vermutlich sind es träumende Elfen, transparente Elfen... ?

Gern gelesen, Brigitte
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Hayk

Anmeldedatum: 03.05.2021
Beiträge: 43
BeitragBeitrag #3 vom 06.05.2021, 23:21  Titel:   

Zentrieren
Liebe Brigitte,
die träumende, transparente Elfe - zu schön, um wahr zu sein.
Nein, das elfengleiche Wesen, das mir die Weisheit aus dem Armenischen ins Deutsche übersetzte, war eine junge Frau aus Fleisch und Blut und ich habe vergeblich die Stellen gesucht, an denen Elfen Flügel wachsen.
Vielen Dank für Dein Beemrken meines kleinen Gedichts!
Liebe Grüße,
Hayk
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Helle Gedichte Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos