Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
17.09.2021, 20:19

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Serenata
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Helle Gedichte
Hayk

Anmeldedatum: 03.05.2021
Beiträge: 43
BeitragBeitrag #1 vom 04.05.2021, 13:31  Titel: Serenata  

Zentrieren
Heute wird zu viert
für eine Frühlingsnacht
ein Liedchen komponiert.
Die Melodie soll sacht
in eure Ohren schleichen .

Wir brauchen Leute, die den Bogen streichen,
die Trommel muss, die Pauke laut erklingen,
der Kontrabass die tiefsten Töne bringen.
Vergesst auch nicht die Flötentöne,
die Harfe nicht, die himmlisch schöne Töne
mit ihren Saiten zaubern kann;
Schalmeien nicht und dann und wann,
Trompeten, die mit hellem Ton
erklingen und das Vibraphon
so sieghaft überschallen.
Oboen sollen seufzen, Hörner hallen,
Posaunen dröhnen, Bratschen, Celli wispern,
die Klarinette Liebesworte flüstern.

Kommt herbei, ihr Musikanten,
aus den Wiesen und den Feldern,
sputet euch, bringt die verwandten
Vettern, Nichten aus den Wäldern
mit zu unsrer Serenata,
Lerchen, Nachtigallen sind schon da,
eilt auch ihr zum Festkonzert im Wald,
Unken, Hasen, Spechte, kommt recht bald,
seid willkommen, ganz egal ob jung, ob alt,
lasst uns musizieren, bis ein Echo widerhallt.

Da eilet herbei aus den Feldern und Auen,
den Höfen der Bauern, aus Wäldern und Lüften
ein jegliches Tierchen, um selbst zu der Ode
die richtigen Töne zu summen, zu trommeln,
zu quaken, zu brummen und freudig zu singen.

Ich habe, so spricht die gefiederte Lerche,
die Noten mit Sorgfalt für uns aufgesetzt.
Sie hebt ihren Taktstock und still wirds im Walde,
dann klingt es und singt es und mächtig ertönen
die Bässe der Bären, Soprane der Lerchen,
es mischt sich das Zirpen der Grillen bald ein,
die Hasen bedienen die Trommeln, gewaltig
begleiten die Pauken der Ochsen das Blasen
der Hörner, gespielt von den Stieren und leise
versuchen die Piccoloflöten der Meisen
melodisch die richtige Tönung zu geben.

Das Quaken der Frösche, der Schrei eines Adlers,
Schalmeien der stimmesgewaltigen Hähne
bereiten den lauschenden Menschen ein Fest.
Befrackt und gestriegelt betritt der Solist, ein
Tenor mit der Stimme Carusos die Bühne,
entfaltet sein farbengeschmücktes Gefieder,
und gibt sich als Pfau zu erkennen und singt
die Tiere und Menschen beglückend die Ode
der Freude mit Inbrunst und lässt diesen Abend
für alle ein Abend der höchsten Glückseligkeit sein.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Ralfelinchen

Anmeldedatum: 01.11.2017
Beiträge: 668
BeitragBeitrag #2 vom 04.05.2021, 14:29  Titel: Re: Serenata  

Zentrieren
Hayk meint dazu:
Heute wird zu viert
für eine Frühlingsnacht
ein Liedchen komponiert.
Die Melodie soll sacht
in eure Ohren schleichen .



bitte bitte nicht
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Hayk

Anmeldedatum: 03.05.2021
Beiträge: 43
BeitragBeitrag #3 vom 04.05.2021, 15:59  Titel:   

Zentrieren
Hallo Ralfelinchen,
was soll oder darf ich bitte, bitte nicht?
Rätselhaft ist Deiner Worte Sinn.
Hayk
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Ralfelinchen

Anmeldedatum: 01.11.2017
Beiträge: 668
BeitragBeitrag #4 vom 04.05.2021, 16:03  Titel:   

Zentrieren
dein kontrasopranino könnte uns hier zum heulen bringen. du sollst und darfst was du willst. ich gab nur ein zartes flehen von mir


* Einloggen, um Links zu sehen


Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Hayk

Anmeldedatum: 03.05.2021
Beiträge: 43
BeitragBeitrag #5 vom 04.05.2021, 18:26  Titel:   

Zentrieren
Dein zartes Flehen ist bis in Deutschlands Norden zu hören gewesen.
Du wirst natürlich erhört werden.
Liebe Grüße,
Hayk
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Helle Gedichte Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos