Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
21.01.2022, 11:30

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Regen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Natur
franzis

Anmeldedatum: 14.11.2021
Beiträge: 11
BeitragBeitrag #1 vom 30.11.2021, 22:32  Titel: Regen  

Zentrieren
Regen

Du Quelle schwelger Einsamkeit, du kalter Spender
Zu heißer Wermutstropfen du, des Kuschelns Hochzeit
Besinner im Gefecht, Geschenk verlaufner Bänder
Du traumhaft spiegelnd Wellenbild verwunschner Schönheit

Applaus ist deine Melodie, der Trauer Tröster
Erretter aus der Trockenzeit, des Segens Größter
Und Ozean wo du allein unendlich strebest
Dein Kreislauf ists, mit dem du uns belebest.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 475
BeitragBeitrag #2 vom 02.12.2021, 18:46  Titel:   

Zentrieren
Hää.. Kuschelns Hochzeit!??

Lauter triviale Plattitüden..

Du traumhaft spiegelnd Wellenbild verwunschner Schönheit!?

Märchenhafter Schwachsinn..

Und wieso heißt ein "gedicht" Regen u. das andere es regnet, ein bisschen Abwechslung könnte schon in der Überschrift sein.. auch wenn der Rest, nicht mal Nieselregen ist..

DF
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
juergen h.

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 1223
Wohnort: Tirol
BeitragBeitrag #3 vom 04.12.2021, 11:48  Titel:   

Zentrieren
Naja, es macht schon Sinn, ein Thema mit mehreren Versuchen anzugehen, um die richtige Methode zu finden oder gar eine passende Form. Von Regenstakkato ist bei diesem Versuch nichts zu finden, aber es könnte auch nach dem Regen sein und der Sänger ein Verdurstender. Nur der könnte einen schrecklichen Reim wie Tröster/Größter schöpfen und man möge es ihm dann verzeihen.
Auch wenn dieses Gedicht nicht besonders gelungen ist - immerhin ist der andere Versuch deutlich besser geworden.

Liebe Grüße
Forumsgeist
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
franzis

Anmeldedatum: 14.11.2021
Beiträge: 11
BeitragBeitrag #4 vom 15.12.2021, 07:25  Titel:   

Zentrieren
hallo erstmal,

-Des Kuschelns Hochzeit..

Kuscheln, wer es hat, weiß es oft wenig zu schätzen
In der Sehnsucht entwickelt sich so manches Weh
und lässt das Vermisste, Fehlende fantastischer Wirken

-Du traumhaft spiegelnd Wellenbild verwunschner Schönheit!?

Traumhaft.. hm, ich sollt diese Ausdrücke wohl doch deutlicher
ausformulieren.. seh ich ein.

Traumhaft.. das Wort gehört zu Traum, Ein Traum - Eine Irrealität, oder verwischtes Bild,
spiegelnd.. wasser spiegelt. traumhaft spiegelnd - Assoziationen durch Spiegel, die den
Zugang zu gewissen Träumen oder generell Tagträumen einladen.
Wellenbild.. naja, Regen macht im Wasser Wellen und verwischt die Bilder

verwunschener Schönheit - es soll herauszulesen sein, dass das lyrische Ich
Regen hasst und liebt, wie er auch die Sehnsucht hasst und liebt,
weil es dadurch von der Schönheit des Seins, und des Nichtseins erfährt.

ICh hab mal bisschen geschaut, du lässt ja eigentlich an Nichts ein gutes Wort.
Ist das provokante Werbung, Kurzsichtigkeit -
oder soll das ehrliche, aber barsche Kritik sein?

Statt LG, auch nur ein "DF"
Als Stempel von der Verdammnis,

"nett"


Die trivialen Plattitüden betreffend.. hm, da kenn ich mich wenig aus, denk ich.

Ein Verdurstender, ja, der den Durst erfahren wollte
bisschen selbstgefährdent existentialistisch



LG
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 475
BeitragBeitrag #5 vom 15.12.2021, 13:37  Titel:   

Zentrieren
Nein das ist barbarische Kritik..
Immer diese lächerliche passiven Agressionen, die im Kontext mitschwimmen.

Immer dieses nett, Gedichte müssen nicht nett sein!

Nur weil ihr gern in Shakespeare u. Schiller, Göthe Geplänkel badet, heißt das nicht das sowas irgendwie wem hilft oder nur ein Gefühl von "Echtheit" im Ausdruck vermittelt..

Wir sind alle Verdammt, aber das ist ein Thema das ihr nicht genug weichspülen könnt

Wer oder was ich bin kannste ja selber entscheiden aber drück mir keine nettgemeinte Floskel rein..



Griaz DF

PS: das sein u. Das Nichtsein ä?! Was.wilst du als lebendiger schon wissen über das Nichtsein, ne sowas von gespielt kommt mir das vor, naja was auch immer viel Glück dann weiterhin..
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Natur Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos