Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
22.10.2020, 11:23

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Neujahrsnerv
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Begegnungen
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 789
BeitragBeitrag #1 vom 01.01.2020, 14:01  Titel: Neujahrsnerv  

Zentrieren
Neujahrsnerv

Es gibt solche Menschen, die nerven einfach jeden.
Früher oder später hält man sie nicht mehr aus.
Bist Du nett zu ihnen, nerven sie dich noch mehr.
Bist direkt zu ihnen und sagst ihnen klar,
was Dich stört, sind sie beleidigt.
Sie nehmen alles persönlich
und mischen sich in jedes Gespräch ein,
tun so, als ob sie wissen um was es geht,
und entlarven sich regelmäßig darin,
dass sie keine Ahnung haben
und einfach nur involviert werden wollen.
Sie haben so viel Senf zum Dazugeben,
dass man sich manchmal fragt,
ob sie noch was anderes in ihrem Hirn haben.
Sie lachen generell über ihre eigenen Witze,
weil sie sonst nicht viel zu lachen haben.
Sie versuchen sich immer selbst einzuladen,
weil sie keiner mehr zu etwas einladen will.
Das aller Schlimmste an ihnen ist,
wenn man realisiert,
dass man selber einer von ihnen ist.

_________________
Es besteht die Möglichkeit, das wir uns irren.
Womit? Mit allem. Glauben Sie das auch?
Was glauben Sie und geben Sie sich selbst
die Möglichkeit auch etwas anderes zu glauben?
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 352
BeitragBeitrag #2 vom 03.01.2020, 14:12  Titel:   

Zentrieren
Ja das macht Sinn. irgendwie lustig und traurig zu gleich..

Und ich verstehs sogar.. das sollte mir Sorgen machen.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 789
BeitragBeitrag #3 vom 03.01.2020, 15:10  Titel:   

Zentrieren
Manchmal ist es für zumindest einen Teil der Beteiligten
nicht mehr lustig.
Aber ist gibt eine Heilmethode:
sich nicht so wichtig zu nehmen
und über sich selbst zu lachen.

...und natürlich sich mehr zurückzuhalten
und die Räume, Grenzen und Stimmungen
anderer zu respektieren.
Dann löst sich alle Dramatik auf.

_________________
Es besteht die Möglichkeit, das wir uns irren.
Womit? Mit allem. Glauben Sie das auch?
Was glauben Sie und geben Sie sich selbst
die Möglichkeit auch etwas anderes zu glauben?
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 352
BeitragBeitrag #4 vom 03.01.2020, 15:27  Titel:   

Zentrieren
Etwas Selbstironie schadet nie.. hast recht, aber irgendwie merkt man es oft nicht wenn man sich wie ein Penner aufführt, es ist aber auch echt schwer die anderen ernst zu nehmen wenn sie nur Müll labern..
.. ergibt zwar Null Sinn, Stimmungen sind so oder so beschissen unberechenbar.

Irgendwie ist man ständig 5 Minuten zu spät gedanklich, so kommt mir mein Hirn vor.. zumindest meistens

Wenn man sich ständig zurück hält dreht man durch früher oder später.. aber ich glaub das ist ne Temperaments Frage, dennoch versteh schon was de meinst..denke mal
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 789
BeitragBeitrag #5 vom 03.01.2020, 16:02  Titel:   

Zentrieren
Da sind wir wieder bei der Frage,
wieso wird der Mensch sein ganzes Leben
von seinen eigenen Stimmungen misshandelt?
Destruktive, deppressive, kontraproduktive, aggressive,
beleidigte, beleidigende, eifersüchtige, neidige, usw.
Stimmungen
die eigentlich keine haben will,
und trotzdem jeder kennt.

Wieso ist der menschliche Geist Sklave seiner Stimmungen?

Wieso ist das wohl wichtigste Unterscheidungsmerkmal
zu anderen (Säuge-) Tiere so verdammt krank und fehleranfällig?

Ist es Satan? Ist es die Erbsünde?
Oder ist es eine Verarschung?

Für mich ist die Erklärung einer gewissen uralten Kultur,
die der Tolteken (Vorläuferkultur der Mayas) die Beste.
Sie beruht sich auf über 3000 Jahre Erfahrungen
in verschiedensten Techniken der Meditation,
Ansammlung von Stille, Energie-Arbeit
und akribischer Erforschung des luziden Träumens
sowie Techniken sich mit dem Alltag zu beschäftigen
und in diesem integriert zu sein,
während man stets ein die Position des Beobachters bewahrt.

Die Erklärung der Tolteken über Unfreiheit
des menschlichen Geistes ist meiner Ansicht nach
die einzige, die der Ursache der menschlichen
Geisteskrankheit ernsthaft auf den Grund geht.

Ich kann die Erklärung hier nicht wiedergeben,
weil ich dazu erst eine Einschulung in das
Grundverständnis und die Methoden der Tolteken
geben müsste, ohne die man die Erklärung kaum versteht.
Es ist wie, jemanden die Erklärung von der Wurzelrechnung
geben wollen, wenn derjenige noch nicht mal das Einmaleins kennt.

Sie lässt sich allerdings nachlesen.
Entweder in "Das Wirken der Unendlichkeit" von Carlos Castaneda
oder als Sekundärliteratur in "Das Geheimnis der Gefiederten Schlange -
Weitere Gespräche mit Carlos Castaneda" von Armando Torres.

Mit besten Empfehlungen,
LG

_________________
Es besteht die Möglichkeit, das wir uns irren.
Womit? Mit allem. Glauben Sie das auch?
Was glauben Sie und geben Sie sich selbst
die Möglichkeit auch etwas anderes zu glauben?
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 789
BeitragBeitrag #6 vom 03.01.2020, 16:09  Titel:   

Zentrieren
P.S.:
Eine noch sachlichere, übersichtliche Sekundärliteratur bietet:
Norbert Claßen: "Carlos Castaneda und das Vermächtnis des Don Juan"
oder
Norbert Claßen:
"Das Wissen der Tolteken: Carlos Castaneda und die Philosophie des Don Juan"

_________________
Es besteht die Möglichkeit, das wir uns irren.
Womit? Mit allem. Glauben Sie das auch?
Was glauben Sie und geben Sie sich selbst
die Möglichkeit auch etwas anderes zu glauben?
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 352
BeitragBeitrag #7 vom 03.01.2020, 17:17  Titel:   

Zentrieren
Ok Nestor hast gewonnen irgendwann werde ich da mal reinschnuppern.. aus reinem Interesse..

Finde eher die Frage wichtig warum das überhaupt so verpöhnt ist.. wenn die Menschen immer schon so waren, stimmt dann nicht einfach grundsätzlich was mit ihnen nicht.. oder war das jetzt von mir ne doppelte Verneinung.. total bescheuert..ha

Soll man nicht einfach nur man selbst sein so Klischeehaft das auch klingt.. wenn man mies gelaunt oder depressive Stimmung verbreitet is es doch auch nur ne Stimmung.. HM, irgendwie tickt halt jeder anders, zu andrer Zeit..

Versteh mich nicht falsch, klar sollte man eher gute Gefühle verbreiten nur sollte das mehr oder weniger von allen gehen, sowas kann man nirgends lernen.. die meisten Menschen sind halt schwer begrenzt, ab 25 Jahren sinkn anscheinend die kognitiven Fähigkeiten und die Gesundheit. Hat sicher auch nix gutes, die MENSCHHEIT und ihre Regeln.. da könnte man ewig drüber lesen, reden, forschen, das nimmt kein Ende..

Unfreiheit ist halt auch begrifflich begrenzt, Freiheit von was vom denken?
Mir ist aufgefallen das man nur ein Problem durch das Nächte ersetzt, man feilscht, sucht nach Beschäftigung.. das "selbst, ich, Ego" ist eine Erfindung deren Ursprung so lange zurück liegt das man in der Steinzeit landen würde.. es sollte eigentlich das überleben sicher erleichtern das tut es aber schon lang nimmer auf ursprüngliche Weise.. leider gibt es keine QUELLEN die diesen neurologischen Ursprung erklären..zumindest nicht wissenschaftlich, Überlieferungen sollte man grundsätzlich skeptisch begegnen!

Und es ist ne Verarsche.. falls Gott eine Rolle spielt hat er merkwürdigen Humor.. oder ist angepisst

Besten Gruß
Df
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Begegnungen Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos