Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
05.10.2022, 08:29

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
es rumort da oben
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 28, 29, 30  Weiter
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Dunkle Gedichte
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 533
BeitragBeitrag #421 vom 20.04.2022, 17:54  Titel:   

Zentrieren
Lösch diesen Wixxxxx da raus oder schreib was eigenes.. Das is nicht Facebook..
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Anaximandala

Anmeldedatum: 27.02.2022
Beiträge: 101
BeitragBeitrag #422 vom 20.04.2022, 17:56  Titel:   

Zentrieren
Wieder einer, komm ich erfüll was du nicht halten kannst und schreib dir hier nixxxx mehr
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 533
BeitragBeitrag #423 vom 20.04.2022, 18:03  Titel:   

Zentrieren
Halleluja besten Dank im Voraus..

Überrascht! Shocked Lachen

Verzweifelt
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 533
BeitragBeitrag #424 vom 06.05.2022, 22:11  Titel:   

Zentrieren
DER GROßE Tausendflüsterer

Es sind oft nur
Kleinigkeiten die einen
In die Hölle oder den
HIMMEL treiben.

Und es sind Menschen
Die uns dort hinterlassen.

Dann klappt
Es auch mit Gott
Wenn keiner
Da is um ihn unter
Die Lupe zu
Nehmen.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 533
BeitragBeitrag #425 vom 17.05.2022, 10:38  Titel:   

Zentrieren
Ein Humpen
Voll Tränen für EUER Glück

Du warst lange weg..
Es hat sich einiges getan
Zumindest bei Dir.
Jetzt Liebst du das Leben
Und dein stahlblanker, toter
Blick erhabener als
Der einer Griechischen Stuate..

Meine
Zufriedenheit fressen
SILBERFISCHE u. Leere Bierflaschen
Auf und ich bin
Verdammt froh wenn es euch
Verdammt gut geht und
Ihr DAS HIER nicht
Bemerkt.

Es ist Ok.
Ich bekomme öfters
BESUCH aus einer Art
Fegefeuer.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 994
BeitragBeitrag #426 vom 25.05.2022, 23:54  Titel:   

Zentrieren
Ach Du heilige Halle, Dackelfalle!

Welcher Katzengoldfisch ist denn Dir über die Leber gelaufen?

Da kommt mal ein neuer Mensch in Deinen Dunstkreis
und schenkt Dir anerkennend ihr Interesse und Anerkennung für Deine Ausdauer,
und obendrein noch zwei wirklich lesenswerte Beiträge
und Dir fällt nichts besseres ein, als ihr an Bein zu pinkeln.

...

Naja, in Dunkle Gedichte...
Wobei, lobotomisch gesehen,
schon komisch.

Postlobotomisches Skriptum:

Das Selbstmitleid und Opferdenken
auf dem sich unsere pharmakologische Gesellschaft aufbaut,
ist genau der Witz,
mitdem sich Arschlöcher rechtfertigen,
sich selbst und ihr Umfeld zu vergiften.

...

Eine Hypothese:
jeder Mensch kann sich auf etwas besinnen,
wofür er dankbar ist.
Und dieser minimaler Rest
ist absolut ausreichend,
um darauf etwas aufzubauen.

Was aufbauen?
Je nach Geschmack.
Etwas mit Würde in sich selbst
oder um etwas für andere beizutragen.


Lieben Gruß von meine Silberfischen,
Lobo-Bobo
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 533
BeitragBeitrag #427 vom 01.06.2022, 14:42  Titel:   

Zentrieren
Nestor Carigno meint dazu:
Ach Du heilige Halle, Dackelfalle!

Welcher Katzengoldfisch ist denn Dir über die Leber gelaufen?

Da kommt mal ein neuer Mensch in Deinen Dunstkreis
und schenkt Dir anerkennend ihr Interesse und Anerkennung für Deine Ausdauer,
und obendrein noch zwei wirklich lesenswerte Beiträge
und Dir fällt nichts besseres ein, als ihr an Bein zu pinkeln.

...

Eine Hypothese:
jeder Mensch kann sich auf etwas besinnen,
wofür er dankbar ist.
Und dieser minimaler Rest
ist absolut ausreichend,
um darauf etwas aufzubauen.

Was aufbauen?
Je nach Geschmack.
Etwas mit Würde in sich selbst
oder um etwas für andere beizutragen.


Lieben Gruß von meine Silberfischen,
Lobo-Bobo


Ach Nestor.. da biste ewig nich hier u. Kommst mir so.. woher weißt ob wer ER oder SIE is..

Mir kam das nicht wie Anerkennung oder was immer vor, sondern eher als dämliche Anmerkung..

Naja, trotzdem nett das de wieder mal reinschaust u. HIER kommen jede Woche 1-2 Neulinge mit Zeugs das sich alles gleich liest..
Du als Poet 1er Stunde bist da wahrscheinlich anderer Meinung..

Wie auch immer.

Griaz
DF
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 994
BeitragBeitrag #428 vom 06.06.2022, 13:22  Titel:   

Zentrieren
Das Nest ist voll von klugem Schiss
vom Vogelzug er sich anpisst
denn Schiss ist warm
und leert den Darm.

Verzwickt und verzwackt das Leben
was klug gekackt, liegt auch daneben.

Grazie DF
und
Grüße an das Mandala
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 994
BeitragBeitrag #429 vom 06.06.2022, 13:40  Titel:   

Zentrieren
Also, bis auf ein paar Holprigkeiten
ist das doch erste Sahne
einer ziemlich treffenden Kulturkritik.

Nicht persönlich genommen,
zugegeben sehr platziert.

Wuff.


Retrospektiv lässt sich so
die verweichlichende Wirkung
des sozialen Wohlstands wahrnehmen.

Hat wer ein Leckerli?


Anaximandala meint dazu:
Ich möchte gern in Freiheit leben
es muss nicht gleich Anarcho sein
es soll auch ein notwendig geben,
mir reichte schon das Recht auf "Nein",

auf "Will nicht" und "Lasst mich allein".
Ach würden wir nach Wollen streben...
wär Dürfen heute, statt so klein,
ganz klar, man müsst nicht drüber reden.

Es wär ja klar, auch ungesagt,
doch warum muss nen Angriffskrieg
befürchten, wer nur etwas fragt?
Ich dacht uns führt Moral zum Sieg!

Die Welt zu uns'ren Gunsten lieg,
und klar der Sieg, hat nie versagt,
der immanent uns (sich verbieg),
trotz "unfehlbar" kein Stechen wagt.

Auf seiner Hand nen feuchten Traum
wie Fortun knutscht Wahrscheinlichkeit...
doch merkt ein jeder es im Raum
es fehlt dem Spiel die Sicherheit.

Bescheinigt (selbst) Erhabenheit
so selig süßer Seifenschaum...
Nur Fakten, Kontext, Sachlichkeit,
und zack, schon brennt der "Wahrheitsbaum"

Wer glaubt, er sei das Herz von Gut,
wird, denkt er, nur bedrängt vom Schlecht,
es hasst der Guts'te, nennt es Mut
ent wert- und würdigt, nennts gerecht.

Des Gegners Fakten? Sind nicht echt!
doch dafür trinkt er Jungfrau'nblut,
und hätte er nur ein Geschlecht
er bliebe Mißgeburtenbrut.

Die Welt des Westens, wo man sieht:
Nicht, wie ein Standpunkt sich belegt...
dass, erst wenn er durch Medien zieht
und drei mal mit den Hacken schlägt,

den Anzug eines Narren trägt -
wo zweifelnd sonst in Fakten kniet
wer Widerspruch in Kontext legt...
- dann plötzlich jeden Streit entschied (...).

Ein Mensch mit solchem "Wissenschsschatz"
politisch, logisch, ist nur blind.
Im hohlen Kopf bleibt auch mehr Platz
für Wahrheits-Gülle, dass man find

den Starrsin von nem dummen Kind
und dann der Blödheit gold'nen Schnatz
im Westen pisst man gegen Wind
und auf Befehl macht man lieb Platz.
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 533
BeitragBeitrag #430 vom 08.06.2022, 20:45  Titel:   

Zentrieren
Hy Nestor ich geb dir da mal recht..
Ich war zu Amaxi...schroff..
Nur..

Mir ist n' 12 strophen/phrasen Gedicht nur zu kompliziert.. So hin und her.. voll mit klugen Sprüchen, mir gefällt diese Dichterei nicht..
dieses lange herumgehacke(in meinem thread).. Das könnt ihr mir überlassen ich machs in Kurzform..



Als ich es zum 2-3 Mal las dacht ich auch ja is halt wieder so Möchtegern stoistisch.. übersteigt mein Verständnis an ,"Gesellschaftskritk"

Morgen kommen meine Leberwerte..
Was für Spaß man doch hat..

Gut das du wieder hier bist es wurde schon langweilig..


Griaz
DF
DER LYRIKbanause

PS.: AM ENDE ZÄHLT NICHT WIE HART ODER WEICH DU BIST SONDERN WIE LANG DU DURCHHÄLTS
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 533
BeitragBeitrag #431 vom 20.06.2022, 19:58  Titel:   

Zentrieren
REPEAT
Nie drückt jemand Pause

Es fängt an..
ganz harmlos.
Man fühlt sich nicht danach
Nach Reden, nach lächelnden
Fratzen, nach Spaß oder
"Es gefällt mir" BULLSHIT

.und Jeder ändert sich anders
Dadurch.. manche starren in Bücher
Andere in Flaschen aber es gilt
Nur Aufschub..

Die ANTWORT ist simple..
Wen zur Hölle soll Dantes Inferno
Noch überraschen..

"Höllenqaulen und nichts als das..".
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Brigitte

Anmeldedatum: 25.04.2017
Beiträge: 1083
Wohnort: Kaernten
BeitragBeitrag #432 vom 25.06.2022, 15:00  Titel:   

Zentrieren
darknessfalls meint dazu:
REPEAT
Nie drückt jemand Pause

.



Hallo Monsieur Darknessfalls,
doch es hat jetzt jemand Pause gedrückt,
ein Mann in Moscow!

schönes WE,
Brigitte
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 533
BeitragBeitrag #433 vom 26.06.2022, 14:12  Titel:   

Zentrieren
Tag auch, Madame Brigitte..

Ich bin derzeit gar nicht am laufenden..
Aber wenn uns die Geschichte eines lehrt dann ist es wohl, daß
Sie sich wiederholt u. Politik eigentlich nichts dazu lernt.

Ach dieses menschliche Drama in all ihren Varianten ist so ermüdend..
Und im Sommer leide ich immer unter Insomnia..egal🤐

Beste Grüße
Danke u.
Ebenfalls ein angenehmes WE

DF
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Brigitte

Anmeldedatum: 25.04.2017
Beiträge: 1083
Wohnort: Kaernten
BeitragBeitrag #434 vom 27.06.2022, 06:52  Titel:   

Zentrieren
Hi DF, guten Morgen,
gutes Thema!

Insomnia (Rätoromanisch)

Pro’l tigher
as dorma mal
Vi da sia taimpra clocca
la sgrischur striblada
Las griflas sbattan
il tschagl grofla scrolla
e stira vi da mia sön
La tschatta arda
pronta per l’assagl
© Leta Semadeni

Insomnia

Beim Tiger
schläft sich’s schlecht
An seiner Schläfe pocht
gestreift das Schaudern
Die Krallen klappern
die Wimper schnurrt und schnurrt
und zurrt und zerrt an meinem Schlaf
Zum Sprung bereit
die Tatze brennt
Übersetzt von Leta Semadeni

Liebe Grüße
Brigitte
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 533
BeitragBeitrag #435 vom 27.06.2022, 20:32  Titel:   

Zentrieren
Ach.. Brigitte..


ES IST EHER..
Wie schlafen auf nem nagelbrett äh..
Nur etwas schlimmer mir tun die ni htTiger
Leid
nicht gefährlich aber wir Menschen
Stehen drauf ganz oben auf der Evolution zu stehen..
Drum..
warum was schreiben was offensichtlich ist..
Vielleicht ist man auch zu dumm und zu schlau gleichzeitig..
Darum gibt's nur schlechte Nachrichten.. ah GEDICHTE..
ES dreht sich um nix.. Ein Haufen schöner Wörter.. Das ist armselig..


Menschen reden mit einander.. sie quatschen sich die meiste
Zeit voll mit Mäus *se🐁 e

Beste Grüße
Df
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Dunkle Gedichte Seite 29 von 30
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 28, 29, 30  Weiter

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos