Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
16.02.2020, 22:52

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Erinnerung
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Begegnungen
Namazu

Anmeldedatum: 05.04.2007
Beiträge: 131
BeitragBeitrag #1 vom 22.10.2019, 21:25  Titel: Erinnerung  

Zentrieren
Erinnerung

Irgendwo da hinten, beim Koiteich,
Haben wir uns zuletzt gestritten,
In echt.

Als unsere Tränen die Kriegsbemalung verwaschen hatten,
begruben wir die Wortspeere
und lachten.

Könnte ich malen, ich malte jetzt blau,
spachtelte allen Schmerz aufs Papier
um dich wieder
bunt zu sehen.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 762
BeitragBeitrag #2 vom 22.11.2019, 20:44  Titel:   

Zentrieren
Lese gerade zum ersten Mal Eckhart Tolle.
Und zwar sein (neuerstes?) Buch:
"Eine neue Erde ~
Bewusstseinssprung
anstelle von
Selbstzerstörung"

Das ist so gut und treffsicher
auf die Mechanismen des destruktiven Verstandes
und die Bewusstseinswerdung
über das, mit dem sich das "ich" identifiziert
aber niemals das Wesen eines Menschen sein kann,
dass ich in drei Tagen +200 Seiten verschlungen habe.
Normalerweise ein langsamer Leser
kann ich das von Herzen empfehlen.

_________________
unpersönlicher Geist - ganz persönlichen Dank.
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 328
BeitragBeitrag #3 vom 15.01.2020, 13:45  Titel:   

Zentrieren
Find ich echt gelungen Namazu..

Versteh zwar nicht was Nestor meint.. Schmerz auszudrücken kann durch aus "positiv" oder zumindest befreiend wirken..

Tolle ist eigentlich wirklich FAKEASSFUC%, der hat nach seiner sogenannten Erleuchtung geheiratet.. das bedeutet er hat sehr wohl ein riesen "ICH,Ego, Selbst usw."..


Nestor keinen plan wie alt Du bist, aber wenn Du länger Dich mit sowas beschäftigst, wirste sehn, das dieser EGO-Death viell. ein paar Hundert Leute wenn überhaupt, wiederfahren ist.. von Menschheits-Beginn gerechnet..
Die andern quatschen nähmlich alle den selben Müll, von Osho bis Tolle ist der Einzige Unterschied die Verkaufszahlen.. auch merkwürdig das alle sehr Autoritär wirken und in 100 Büchern immer den selben Müll erzählen..

Da gebn mir Diese paar Zeilen von Namazu mehr und wirken gerade zu befreiend Ehrlich und extrawagant ausgedrückt..
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 762
BeitragBeitrag #4 vom 15.01.2020, 14:05  Titel:   

Zentrieren
Hm, ja, ist schon seltsam auf ein Gedicht eine Buchempfehlung geben, hm?
Keine Ahnung, mit Osho hab ich mich noch nicht näher befasst...
Und keine Ahnung, was Du mit Müll meinst...
Klar, kann man sich nicht durch Bücher lesen weiterentwickeln,
sondern nur durch Entscheidungen, Handlungen, Erfahrungen, Erlebnisse...
Das Leben findest so oder so statt,
wieso soll man sich nicht mit Fragen auseinandersetzen,
die die ewigen Fragen der Menschen betreffen?
Wieso bin ich hier?
Was ist mein Sinn?
Was ist generell des Sinn des Lebens?
Gibt es überhaupt einnen Sinn?
Was kann ich sein?
Was kann ich werden?
Was ist der Tod?

Und das Andere ist,
das viele Bücher auch sehr praktische Informationen enthalten,
wie etwa leichte Übungen, wie man den Verstand beruhigt,
wie man sich mit der Erde und der Sonne verbindet,
wie man sich mit positiver Energie auflädt, usw...

Wo siehst Du da den Müll?
LG

_________________
unpersönlicher Geist - ganz persönlichen Dank.
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 328
BeitragBeitrag #5 vom 15.01.2020, 14:58  Titel:   

Zentrieren
Sich gewisse Fragen zu stellen ethnisch oder philosophischer Art würde vielen Leuten nicht schaden, nur leider haben viele da gar keine Lust drauf, mit Scheuklappen lebt es sich halt leichter..leider

Naja, weil dein Charakter der selbe bleibt, darum entfinde ich es nicht nur als Müll sondern sogar hinterfotzig(falsche Gurus zeigen oft Probleme auf die man vorher gar nicht hat und Sie geben Dir dann IHRE Lösung die sie für richtig erachten-Verkaufsstrategie ala Smartphone) Menschen zu ändern ist nicht gleich ihnen zu helfen.. falls Du das überhaupt bezwecken willst.. eigentlich machst Du eher nen lockeren Eindruck auf mich. will dir nix unterstelln!!

Warum du ne Buchempfehlung abgibst wenn jemand viell. seinen Beziehungsschmerz auf poetische Art verarbeitet weißt nur Du selbst..
Viell. war Dir einfach danach und aus..was weiß ich!?

Wieso ist man hier.. wieso nicht in Afrika.. ha ne glaub solche Fragen kommen aus diesem Trennenden Bewusstsein des Menschen, warum sind solche Fragen entstanden, hat unser Bewusstsein mehr positives als negatives in der Geschichte angtellt.. die Antwort liegt auf der Hand..
Den Sinn gibst Du je nach deiner Vorliebe allem selbst, hat ne Ameise nen Sinn, wahrscheinlich..aber die fragt sich nicht ständig nach ihrem Sinn und ob das Universum auf sie scheißt usw.

Was ist der Tod, naja dein Hirn hört auf zu funktionieren, wie der Rest des Organismus, mehr kann dir sich keiner sagen, außer es kommt mal wirklich wer zurück, nicht so Nahtodmäßig sondern nachn paar Tage, wie Jesus(wenn man an Märchen glaubt)..

Was kann ich werden oder was soll ich werden.. viell. gar nix, bist ja eh schon da, wir unterhalten uns.. is doch ok so.
Wieso will man immer was anderes werden, wäre meine Gegenfrage..

Positive Energie, negative, Energie bleibt Energie..
UHHje das Mit Sonne und Erde hört sich schon sehr nach Esoterik-zeugs an, mit sowas befass ich mich nicht..

Gegen Techniken wie man den Verstand beruhigt gibts keine Einwände, anderer seits wäre ja auch interessant warum sich der Verstand aufregt.. Wir hängen halt doch von einander ab, alles ist auf merkwürdige Weise verbunden, Wörter, Menschen, Körper, Flüsse was weiß ich.. irgendwie kann man da nur Theorien aufbauen..

Ich find Du Nestor bist eigentlich ziehmlich ok.. aber halt eher die Esoschiene.. ich versuch eher naja wissenschaftlich auch nicht grad aber halt schon auf Fakten zu bauen, mein Wissen ist halt auch beschränkt.. Gottseidank sondst würde ich mir noch mehr n Kopf machen;)
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Namazu

Anmeldedatum: 05.04.2007
Beiträge: 131
BeitragBeitrag #6 vom 16.01.2020, 00:27  Titel:   

Zentrieren
Hm, ich bin zum einen nicht der Meinung, dass ich destruktiv bin und rettung vor der Selbstzerstörung brauche. Für mich ist das Schreiben ein Instrument, meine Gedanken zu sortieren. Beziehungsschmerz - naja, war eigentlich nicht so direkt gemeint, Tod, ja.
Und die Ausstellung von Picassos frühem Werk hat sicher auch mitgespielt - er hatte nach dem Tod eines engen Freundes beschlossen, blau zu malen, weil die Welt für ihn mit diesem Einschnitt an Farbe verloren hatte... das hat mich berührt. Die Farbe fand er ja durchaus wieder, braucht halt manchmal alles einen Moment. Und ich denke, den kann man sich auch durchaus geben, auch den Schmerz. Das Gedicht ist vielleicht ein wenig pathetisch geraten, ich habe da nicht so ein tolles Gespür, was meine eigenen Texte angeht.

Was das Buch angeht, bzw. den Autor - ich lese ja gerne - aber wenn sich jemand als erleuchtet betrachtet und sich berufen fühlt, andere zu transformieren, dann macht mich das stutzig, wenn ich ehrlich bin. Ich liebe Philosophie, Geschichte, Verhaltensforschung, Evolutionstheorie, wasauchimmer - und ich tausche generell gern Gedanken aus über unterschiedliche Ansäztze und Lebensstrategien - aber ich schätze die Offenheit dabei...
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Begegnungen Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos