Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
17.09.2021, 20:22

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Entgleist
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Helle Gedichte
Ralfelinchen

Anmeldedatum: 01.11.2017
Beiträge: 668
BeitragBeitrag #1 vom 01.03.2021, 04:27  Titel: Entgleist  

Zentrieren
Entgleist

Ich stehe auf den Westbahnschienen,
ja - mein Geheiß warn Escort-Bienen.
Der Zug kommt bald wie ich nun weiß,
natürlich nicht auf mein Geheiß…

…der gute alte Haselsteiner,
ist leider ein nicht allzu Feiner,
Haarsträhnen hat er jede Menge
und ich brauch kein Bahnhofsgedränge.

Der Zug kommt rasend schnell auwei…
aus meiner Tiefe kommt ein Schrei:
Ich heb - weil ich bin echt kein Pampel,
rot leuchtend in der Hand die Ampel.

Mein Lebensfilm reisst nun gefoppt,
weil dieser blöde Zug nicht stoppt.
Ich bin zerstückelt und verschient…
hab deine Blume nun verdient.

Man sieht wenn man es moraliert,
nur Sterben Blümchen generiert.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Brigitte

Anmeldedatum: 25.04.2017
Beiträge: 930
Wohnort: Kaernten
BeitragBeitrag #2 vom 01.03.2021, 11:01  Titel: Re: Entgleist  

Zentrieren
Ralfelinchen meint dazu:
Entgleist

Ich stehe auf den Westbahnschienen,
ja - mein Geheiß warn Escort-Bienen.
Der Zug kommt bald wie ich nun weiß,
natürlich nicht auf mein Geheiß…

…der gute alte Haselsteiner,
ist leider ein nicht allzu Feiner,
Haarsträhnen hat er jede Menge
und ich brauch kein Bahnhofsgedränge.

Der Zug kommt rasend schnell auwei…
aus meiner Tiefe kommt ein Schrei:
Ich heb - weil ich bin echt kein Pampel,
rot leuchtend in der Hand die Ampel.

Mein Lebensfilm reisst nun gefoppt,
weil dieser blöde Zug nicht stoppt.
Ich bin zerstückelt und verschient…
hab deine Blume nun verdient.

Man sieht wenn man es moraliert,
nur Sterben Blümchen generiert.



Lieber Ralf,

Du bist am Sonett nur knapp vorbeigeschrammt:


Entgleist

Am Bahnsteig warten Escort-Bienen,
ich stehe auf den Westbahnschienen;
am Bahnhof brauch ich kein Gedränge.
An Strähnen hat er jede Menge …

… der gute alte Haselsteiner,
ist leider ein nicht allzu Feiner,
Der Zug kommt rasend schnell auwei…
aus meiner Tiefe kommt ein Schrei:

Ich heb - weil ich bin echt kein Pampel,
rot leuchtend in der Hand die Ampel.
Da jener blöde Zug nicht hält
lieg ich zermatscht auf dieser Welt.

Dass Sterben Blumen generiert,
sieht man, wenn man es moraliert.

*

Einen schönen Tag wünscht Dir
Brigitte
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Ralfelinchen

Anmeldedatum: 01.11.2017
Beiträge: 668
BeitragBeitrag #3 vom 01.03.2021, 16:07  Titel:   

Zentrieren
Servus und vielen Dank


natürlich hast du recht nur in dieser anderen Form wäre der Text ein komplettes Durcheinander

Liebe Grüße
ralfchen
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Helle Gedichte Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos