Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
26.05.2022, 06:55

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Die lyrische Liebe lei
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Helle Gedichte
Brigitte

Anmeldedatum: 25.04.2017
Beiträge: 992
Wohnort: Kaernten
BeitragBeitrag #1 vom 02.02.2021, 16:55  Titel: Die lyrische Liebe lei  

Zentrieren
Die lyrische Liebe lei

Ich ahne, was sie ihm bedeutet,
weil mir so langweilig ist,
Gedichte, die sie unterbreitet,
berühren den einsamen Christ.

Die Luft war schon dicker als dunkel,
da trank er den würzigen Wein,
drauf sah er am Felsen Rapunzel
mit goldenem Heiligenschein

im schottischen Röckchen sitzen,
im rauschenden Wunderbar,
aus weiblicher Austrahlung blitzen
gar perlweise Zähne und Haar.

Der Wind durchkämmt ihre Mähne
und singt ein dramatisches Lied,
am Ufer erfreut sich die Szene,
dass er sie schon bald wieder sieht.

Den Leser im hiesigen Forum
ereilen mit Charme und Chic
romantisch verspielte Verse.
Da kniet er sich hin vor Glück.

Es schaukeln am Ufer die Kähne
im Mondschein einander zu,
Rapunzel reicht ihm eine Strähne,
er schwimmt zu ihr hin und sagt. „Du.“

© Brigitte
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Munro

Anmeldedatum: 27.12.2020
Beiträge: 57
Wohnort: Schwarzwald und Schottland
BeitragBeitrag #2 vom 03.02.2021, 22:46  Titel:   

Zentrieren
Nach dieser Melodie lässt sich auch dieses Gedicht singen:
* Einloggen, um Links zu sehen
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Brigitte

Anmeldedatum: 25.04.2017
Beiträge: 992
Wohnort: Kaernten
BeitragBeitrag #3 vom 04.02.2021, 01:06  Titel:   

Zentrieren
Danke schön, Sir.

Ich kenne das Lied wohl sehr gut. Im Volksschulchor haben wir es seinerzeit auch gesungen. Allerdings mit viel mehr Tempo. Das bleibt im Herzen. Ich habe leider nur Playback singen dürfen, da ich alle rausgebracht hätte ansonst. Die waren alle nicht in der Lage, die Stimme zu halten. Ich schon, ich habe keinen einzigen Ton richtig getroffen. Dabei sein war alles!

LG Brigitte
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Ralfelinchen

Anmeldedatum: 01.11.2017
Beiträge: 737
BeitragBeitrag #4 vom 05.02.2021, 00:52  Titel:   

Zentrieren


Auch diese Version würde mir gefallen:




...im schottischen Röckchen sitzen,
im rauschenden Wunderbar,
aus weiblicher Austrahlung blitzen
die Zähne Prothesen verblichen ihr Haar.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Brigitte

Anmeldedatum: 25.04.2017
Beiträge: 992
Wohnort: Kaernten
BeitragBeitrag #5 vom 05.02.2021, 08:32  Titel:   

Zentrieren
DANKE, lieber RALF,
dass Du mit Deinen fantasiereichen Versen mein Gedicht so schön vergoldet hast. Ich bin nix beleidigt deswegen.
Im Gegenteil, ich freue mich sehr, dass Du mein Gedicht wahrnimmst.
Du siehst auf dem Felsen ein altes Mädchen sitzen
und ich ein junges.
* Einloggen, um Links zu sehen

Und Deine Entschuldigung anderweitig finde ich lobenswert.
Liebe Grüße und einen schönen Tag
Brigitte
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Hayk

Anmeldedatum: 03.05.2021
Beiträge: 43
BeitragBeitrag #6 vom 21.05.2021, 10:40  Titel:   

Zentrieren
Liebe Brigitte,
ich habe Dein Gedicht erst heute entdeckt und es amüsiert gelesen.
Mich juckt es in den Fingern, Deinem Beispiel zu folgen, werde aber erst in zwei Wochen dazu kommen, mir den Ort des Geschehens anzusehen.
Dass mein Namensvetter aus Düsseldorf nicht wusste, was das alles zu bedeuten hat, macht mich neugierig. Mals sehen, was bei meiner Recherche heraus kommt.
Liebe Grüße,
Hayk
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 511
BeitragBeitrag #7 vom 21.05.2021, 10:55  Titel: Re: Die lyrische Liebe lei  

Zentrieren
Brigitte meint dazu:
Die lyrische Liebe lei


aus weiblicher Austrahlung blitzen
gar perlweise Zähne und Haar.

Der Wind durchkämmt ihre Mähne
und singt ein dramatisches Lied,
am Ufer erfreut sich die Szene,
dass er sie schon bald wieder sieht.

Den Leser im hiesigen Forum
ereilen mit Charme und Chic
romantisch verspielte Verse.
Da kniet er sich hin vor Glück.



© Brigitte

Also Brigitte..

is das,
ne..Zahnwerbung, mir fällt auf das heute fast jeder so ein Zahnpastagrinsen hat, trotz Prothese.. oda haben die alle bescheuerte Zahnimplantate!?

Der Rest hat was von Schlagerliedern.. Irgendwie glaub ich das besonders Leute die zum Texten neigen, irgendwie hängen geblieben sind, und schreckliche Narzisten.. aber was solls, Wir fahren alle zur Hölle..

Gruß
DF
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Helle Gedichte Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos