Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
05.10.2022, 06:59

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Der alte Mann und das Meer
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Dunkle Gedichte
Herbert Kaiser

Anmeldedatum: 16.10.2018
Beiträge: 27
Wohnort: Wien
BeitragBeitrag #1 vom 09.05.2022, 00:27  Titel: Der alte Mann und das Meer  

Zentrieren
Der alte Mann am Meeresstrand
Sitzt seit Tagen hier im Sand
Ihm dünkt er könnte Wurzeln schlagen
Und sein Dasein hier begraben
Wo sich die Brandung ihm entgegen wirft.

Dem Wasser könnte er verzeihen
Würde es im Abendrot selbst Feuer speien
Unendlich groß scheint ihm das Meer
Was es sich nimmt gibt es nicht her
Ein Atemzug würde das Ende bringen.

Noch ringt das Herz mit dem Verstand
Ob sein Leben war gebaut auf Sand
Ob es nicht besser wäre in die Flut zu stürzen
Um all den Kummer abzukürzen
Den ihm das lange Leben eingebracht.

© Herbert Kaiser
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
juergen h.

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 1252
Wohnort: Tirol
BeitragBeitrag #2 vom 10.05.2022, 21:04  Titel:   

Zentrieren
Lieber Herr Kaiser,

ich freue mich, dass du wieder hier bist. Aber ich fürchte, ich muss dich bitten, fürderhin solche gschissenen ("bekackten") Texte wie diesen hier nicht mehr zum Trocknen im Forum aufzuhängen.

Liebe Grüße,
Forumsgeist
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
Herbert Kaiser

Anmeldedatum: 16.10.2018
Beiträge: 27
Wohnort: Wien
BeitragBeitrag #3 vom 10.05.2022, 22:40  Titel:   

Zentrieren
Oooh - ich dachte schon hier sind alle scheintot, da null Reaktion. Aber zumindest ein Forumgeist hat einen geistigen Furz gelassen.
Keine Sorge, ich bin schon wieder weg! Tschüss...

Lg Herbert
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Ralfelinchen

Anmeldedatum: 01.11.2017
Beiträge: 781
BeitragBeitrag #4 vom 12.05.2022, 10:50  Titel:   

Zentrieren
Euro kaiserliche Infantilität -

Dein incapabler text brüllt förmlich nach einem Antonymo - leider habe ich zu wenig Zeit weil ich ganz einfach in anderen Projekten voll vergeben bin, aber ich nehme mir trotz allem ST eins vor_


Am dreckbesäten grauen Strand,
da sitzt ein Wichser angespannt.
Die Kinder laufen hin und her,
bald gib es keinen Spanner mehr.
Von einem Pappi tot gekühlt,
hat ihn die Brandung weggespült.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Dunkle Gedichte Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos