Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
17.09.2021, 20:32

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Das streben der Menschheit
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Circus maximus
Winne007

Anmeldedatum: 11.10.2020
Beiträge: 25
BeitragBeitrag #1 vom 11.12.2020, 23:16  Titel: Das streben der Menschheit  

Zentrieren
Das Streben nach Zielen

Die Voraussetzung um ein gewünschtes Ziel zu erreichen ist, dass es dieses Ziel gibt !
Ein streben ohne definiertes Ziel gehört so ziemlich zu den sinnlosesten Vorhaben, die mir einfallen. Ja sogar mit ziemlicher Sicherheit DAS sinnloseste !

Wohin oder wonach also sollen wir streben ?

Ok, jeder einzelne kann danach streben mit seinem Gewissen im Reinen zu bleiben aber der Menschheit als ganzes wird das wohl weniger nutzen.
Im Kosmos oder in unserem Bewusstsein kann und wird es jedoch so ein Ziel niemals geben !

Mal angenommen unsere Evolutionsstufe läge in etwa ( unter allen Zivilisationen im Kosmos ) in einem gesicherten Mittelfeld:
Im Universum gibt es aber weder die Mitte, noch oben, noch unten oder auch kein links und rechts !
Wohin also sollen wir streben ?

Mit unserem Bewusstsein sieht es ja ganz genau so aus. Ich nehme hier mal die Kastenlehre im Hinduismus als Beispiel:
Wo genau liegt hier unser Ziel ? Ewig immer weiter eine Kastenstufe aufzusteigen ?
Genauso wie der Kosmos ist auch unser Bewusstsein losgelöst von Raum und Zeit.
Zu welchem Ziel sollen wir denn gelangen, wenn es nie eins geben kann ?
Der Glaube an die Wiedergeburt oder zur Bewusstseinserweiterung ist ein Irrglaube.
Wir können keine Bewusstseinsstufe aufsteigen, wenn es keinen Anfang und kein Ende der möglichen Stufen gibt. Wir würden für Immer und Ewig auf gleicher Stelle verharren.

Man stelle sich nun mal einen Kreis vor.
Wir bekommen nun die Aufgabe den Mittelpunkt der Kreislinie zu markieren.
Es wäre völlig unerheblich wo wir die Markierung anbringen, weil es keine Mitte gibt.
Ein Kreis hat genau so wie unser Kosmos oder unser Bewusstsein kein oben, kein unten, kein links und kein rechts. Wenn wir also genau an dem gleichen Punkt stehen bleiben, an dem wir gerade sind, sind wir sowohl in der Mitte als auch ganz oben oder ganz unten. Schreiten wir ein Stück an der Kreislinie entlang und immer so weiter, kämen wir irgendwann wieder dort an, wo wir starteten.

Es ist also im Grunde ganz leicht. Wir sollen nach nichts streben und mit dem zufrieden sein, was wir haben. Versuchen wir uns eine Stufe über andere zu stellen, weil wir uns dann einbilden den anderen was voraus zu haben, dann täuschen wir uns und würden unser Dasein zur Hölle machen.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 963
BeitragBeitrag #2 vom 21.12.2020, 03:19  Titel: Stimmung (!)  

Zentrieren
In einem Kreis ohne Bi-Polarität gibt es weder Hölle noch Paradies.
Allerdings hat ein Kreis eine Achse und damit zwei Richtungen.
Und er hat auch einen Mittelpunkt. Und wenn man einen sich
auf der Kreislinie bewegenden Punkt von der Lageseite ansieht,

schwebt dieser auf und ab wie eine Mücke über dem See.
Lässt Du nun den Kreis zu einem Tunnel oder Rohr wachsen,
bzw. als Ganzes auf die Reise schicken, dann wird aus dem
lustigen Gummiball eine Sinuskurve. Et vois-la! Die Musik* ist da.

Deine Schlussfolgerung von der Basis, dass es kein Ziel gibt,
und somit auch das Streben sinnlos ist, ist ziemlich fad.
Weil, ehrlich gesagt, damit kommt rund jede 4. Person,
die man nach dem Sinn ihres Lebens fragt. Plus, minus.

Was ist denn zum Beispiel mit der Tatsache, dass wenn Du
in der Früh aufstehst, als erstes gezwungen bist zu denken.
Noch vor dem Klo. Und wo ist dann der freie Wille hin?
Im Kanal? Neben dem Zwang zu denken haben wir dann

auch meist noch die Wahl zwischen Schwachsinn und
Wahnsinn, gewürzt mit einer Prise Grauslichkeit.
Portofrei. So, und wieso finden so viele Menschen
ihren Sinn des Lebens darin, sich von diesem Schaas

zu befreien?
...
...oder es zumindest zu versuchen?


[*und Licht, und Ton, und Farben, und Film, und Tanz, und Stimmung, und Vibration, und Orgasmen, und Harmonien, und Disharmonien, und Spannung, und Spiel, und Schokolade.
Der Kreis ist die Basis für all das Salz in der Suppe namens Leben.]

_________________
"Über den Baum, die Mauer, den Zaun
wächst Efeu
und endlich verhallen die Rufe."
(Detritus Ductus)
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 444
BeitragBeitrag #3 vom 22.12.2020, 20:15  Titel:   

Zentrieren
Wir haben die Wahl von Wahnsinn..Schwachsinn.. also das ist Schwachsinn, danke Nestor, deine hochgestochenheit in wort und Gedanke sucks, a lot!!


Freier Wille!? was ist mit Determinismus!? Den gibt es bei Nestor nicht weil er ja so frei und ein ASTRALWESEN ist..haha..

Von 10 Personen die man fragt ob sie glücklich sind sagen auch 9 ja..
Das nennt man Optimismus-Voreingenommenheit und davon scheinst Du nestor ja den Arsch bis HIRN voll gefressen zu haben..
Sorry und ich glaube das Bewusstsein könnte ohne Raum u. Zeitgefühl nicht existieren so wie IHR das versteht.. vielleicht hat es durch die Abläufe von Natur, Zeit und Raum erst entwickelt..???
Es könnte sogar sein das sich das Bewusstsein weiter entwickelte durch das verstehn toter anderer Menschen, es bedeutete ein Steinzeitmenschen
sicher nicht viel ein Tier zu töten um es zu essen.. aber ein toter der ausieht so wie er.. is nur ne Theorie..
daher noch immer dieses Nicht verstehen das jedes Lebewesen das sotwas wie ein Hirn besitzt extremen Spannungen unterliegt und daurch auch leidet.. warum werden Tiere zumindest viele nicht so alt?!
Schlimm das eine Spezies nicht mal den Verstand gebraucht*falls es den besitzt* und versteht das Leiden kein guter Zustand ist..
Wir sind zu sehr mit unsrem Schicksal mit unsrem Ego wenn ihr wollt beschäftigt dass, das unübersehbare entweder übersehen oder verdrängt wird, so schlimm ist unser ich will scheiss 80 Jahre werden und was erreichen Trip!!?? DAS ist normal oda was!!

Das töten von Tieren ist vielleicht Überlebenswichtig gewesen zu früherenZeiten. Aber Schlachthaus, wer wünscht sich sowas fürsich?!
Menschen leben in Doppelt-standarts u. Da liegt unser Hauptproblem..
Wir sind HEUCHLER alle 100% ich genau so, aber das is nicht schlimm wenn mans weiß.. aber es nicht einsehen ist feige scheisse..


Die Menschen versuchen sich nicht zu befreien sondern sich abzulenken, sonst würde die Realität sie auffressen, ein negativer Gedanke und IHRE kleine Kack-WELT stürtzt zusammen, Menschen sind Meister in SCHMERZ-Sublimierung darum Kunst, Musik und der alberne Quatsch mit dem Wir uns hier u. da etwas auslassen und um sich als etwas besonderes zu fühlen..

Das Bewusstsein könnte auch ein kompletter Fehltritt sein, etwas das gegen alle Gesetzte des Universums widerspricht.. IHR 2 geht davon aus das es überhaupt etwas positives hat das Bewusstsein, rein technisch is es das auch, aber SPIRITUELL(falls es sowas gibt) gesehen bringt es nichts außer Trouble.. siehe fehlende Ethik, Moral, Intelligenz usw..

Wiedergeburt ist was was für die PSYCHOS die ihre Gene aus irgendwelchen selbstsüchtigen oder unbedachten Gründen weitergeben..

Also werdet einfach keine NATALISTEN und der Fluch wäre bald vorüber..

DF
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Winne007

Anmeldedatum: 11.10.2020
Beiträge: 25
BeitragBeitrag #4 vom 24.12.2020, 15:17  Titel: Re: Stimmung (!)  

Zentrieren
Nestor Carigno meint dazu:
Deine Schlussfolgerung von der Basis, dass es kein Ziel gibt,
und somit auch das Streben sinnlos ist, ist ziemlich fad.
Weil, ehrlich gesagt, damit kommt rund jede 4. Person,
die man nach dem Sinn ihres Lebens fragt. Plus, minus.


Tja, wenn Du meinst, dass jede 4. Person fad ist, dann gehörst Du schon mal zu den glücklichen 75 %, die sich selbst nicht fad finden.
Wann hast Du denn Schritt von fad zu spannend gemeistert ?
Ist schon spannend wenn man nun zu den Privilegierten gehört Zwinker
Viel Erfolg beim erreichen Deiner nächsten Ziele, die Dich dann von den spannenden Menschen zu den außergewöhnlich spannenden Menschen erheben. Ich hoffe, Du findest Deinen Frieden... Ich habe meinen bereits gefunden Zwinker
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 963
BeitragBeitrag #5 vom 25.12.2020, 13:47  Titel:   

Zentrieren
Hallo,
die Frage habe ich schon beantwortet. Ich frage mich, wieso wir nicht frei sind.
Und dann gehe ich den Antworten nach, die angeboten werden. Überprüfe,
und ziehe meine Schlüsse.
Ist sehr spannend.
Das hat nichts mit Privilegiertheit zu tun. Das betrifft ja alle Menschen gleich.
...
Wie kann man seinen Frieden finden, wenn alles um Dich herum und in Dir Krieg ist?
Interessant. Kannst Du die Frage beanworten?
Oder ist Dein gefundener Frieden nur ein philosophischer?

Diese genannte "rund jede 4. Person" ist nur eine Umschreibung. Vielleicht ist es jede zweite Person, oder eine von hundert. Bin ja kein Meinungsforschungsinstitut. Die Tatsache ist aber, dass mir schon öfters solche Menschen begegnet sind, die von sich behaupten, es gäbe in ihrem Leben keinen Sinn und daher auch kein Streben.

Wieso gibst Du Dir dann nicht gleich die Kugel?
Oder bevorzugst Du es lieber, Dein Leben mit Befriedigungen so weit wie möglich auszufüllen? Da bist Du dann sicher immer wieder "zufrieden".
Woraus besteht Dein Frieden?

Ich frage mich, wie es ein Hirn zustande bringt, das Leben als sinnlos zu erklären, und während die Menschheit rundherum ums Überleben, um Würde und um Freiheit kämpft, dann auch noch zu behaupten, es sei in seiner Sinnlosigkeit auch noch zufrieden. Wie geht das?

Liebe Grüße, und lassen Sie sich bitte nicht durch meine forsche Art reizen,
bin wirklich an der Auflösung dieses für mich scheinbaren Widerspruchs interessiert.

_________________
"Über den Baum, die Mauer, den Zaun
wächst Efeu
und endlich verhallen die Rufe."
(Detritus Ductus)
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 444
BeitragBeitrag #6 vom 25.12.2020, 16:57  Titel:   

Zentrieren
Nestor als scheiss Supergurubullie.. also echt, für den Satz: "Wieso gibst Du dir dann nicht gleich die Kugel.."
Dir sollte jemand mal ein paar Ohrfeigen geben..(zumindest würde ich Dir ein paar geben.. for Sure!)

Ist ja irre, solche Sätze können nichts Positives auslösen.. das müsstes Du wissen!

Scheiss Stimmung oda wie??

PS: Wenn er seinen Frieden gefunden hat zur Zeit.. is doch gut..
..weil das weiß jeder, sowas kann sich sehr, sehr schnell Änderen.. dann geht wieder ein unhervorgesehenes scheiss Kapitel in unsrer eigenen verblödeten Kopfbibel an..

Das bringt das Alter so mit sich.. wie man sich verändert darauf hat man nur begrenzt Einfluss, meine Meinung.

Aus finish

Ich bins fürs erste
DF
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 963
BeitragBeitrag #7 vom 25.12.2020, 17:18  Titel:   

Zentrieren
Smile
Wieso unsensibel?
Wenn der Herr Puh seinen Frieden gefunden hat,
wird ihm die Kugel ja nicht den Spaß im Grab verderben.
Außerdem wollte ich immer schon einmal
ein Stelldichein mit einem Verstorbenen halten.

Stell Dir vor, Du hast Deinen Frieden gefunden...
...das muss was ganz Besonderes sein.
Da kannst Du dann Deine Ergüsse vererben
und im Schimmel Dein Gebein verwalten.

Ein paar Ohrfeigen kann man immer brauchen,
werd mir beim Lesen schon nicht das Hirn verstauchen.
Her damit! Ich hab die Backen voll Sprit
und meine Lippen glühn wie Zunder - Schnitt!

_________________
"Über den Baum, die Mauer, den Zaun
wächst Efeu
und endlich verhallen die Rufe."
(Detritus Ductus)
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 444
BeitragBeitrag #8 vom 25.12.2020, 17:24  Titel:   

Zentrieren
Ne vergiss es Nestor, vielleicht nicht unsensibel, eher unbedacht..

Wenn dann ne richtige Ohrfeige, ha das wäre mein Response ..
Find soche Sachen nicht lustig..

Vielleicht bin ich zu seriös für Gedichte, ich krieg den Joke.. nicht..

Cheers,

Das waren genug Missverständnisse für 2 Monate..

DF
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 963
BeitragBeitrag #9 vom 25.12.2020, 18:14  Titel:   

Zentrieren
Ausgegraben.
* Einloggen, um Links zu sehen

_________________
"Über den Baum, die Mauer, den Zaun
wächst Efeu
und endlich verhallen die Rufe."
(Detritus Ductus)
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
Winne007

Anmeldedatum: 11.10.2020
Beiträge: 25
BeitragBeitrag #10 vom 26.12.2020, 20:22  Titel: Innerer Frieden  

Zentrieren
Nestor Carigno meint dazu:


Wieso gibst Du Dir dann nicht gleich die Kugel?
Oder bevorzugst Du es lieber, Dein Leben mit Befriedigungen so weit wie möglich auszufüllen? Da bist Du dann sicher immer wieder "zufrieden".
Woraus besteht Dein Frieden?

Ich frage mich, wie es ein Hirn zustande bringt, das Leben als sinnlos zu erklären, und während die Menschheit rundherum ums Überleben, um Würde und um Freiheit kämpft, dann auch noch zu behaupten, es sei in seiner Sinnlosigkeit auch noch zufrieden. Wie geht das?

Liebe Grüße, und lassen Sie sich bitte nicht durch meine forsche Art reizen,
bin wirklich an der Auflösung dieses für mich scheinbaren Widerspruchs interessiert.


Is schon ok, bin Dir nicht böse Zwinker
Eben weil ich meinen Frieden gefunden habe.
Ich komm mir nicht mehr so vor, als wäre ich was besseres als andere... Mein damaliger Geltungsdrang ist verschwunden.
Ich brauche kein schöneres Auto als mein Nachbar, kein schöneres Haus, Boot etc, Ich muss nicht schlauer sein als ein andere, nicht intelligenter oder oder oder
Das was ich tue, vereinbare ich nur noch mit MEINEM Gewissen.
Ich verurteile keine Arbeitslosen, keine Superreichen, keine Manager, keine Politiker usw usf...
Es bringt halt nichts. Denn wenn ich meine was besseres zu sein, dann bin ich automatisch wieder der alte mit Geltungsdrang !
Klar gibt es auch Hass in mir ( wenn ich zB an Kinderschänder denke ) aber nur, weil ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren könnte, dass mir das egal ist. Doch im Endeffekt wurde sogar dieser böse Mensch nicht als Kinderschänder geboren und welche Umstände auch immer ihn dazu gebracht haben das zu tun, bin ich mir sicher, dass er das nicht von Anfang an geplant hat.
Aber ich begrüße auch die Hassgefühle, wüsste ich dann ja auch nicht was Liebe ist. Und kannte ich keinen Krieg, dann wüsste ich auch nicht was Frieden bedeutet... und und und

So ähnlich geht das bei mir. Ob das bei anderen oder Dir funktioniert ? Ich weis es nicht... Bei mir geht's ganz gut. Im Endeffekt muss das jeder für sich selbst rausfinden aber das wichtigste ist es auf das eigene Gewissen zu hören und nicht danach zu handeln, was andere über Dich denken.

LG
Winne
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 963
BeitragBeitrag #11 vom 27.12.2020, 00:49  Titel:   

Zentrieren
Yeah, dass und nichts Anderes.
Es reicht schon was wir selbst
über uns denken, da braucht
man sich nicht auch noch
Gedanken machen, was
sich andere über uns
denken mögen.
D'accordo,
seniore
Winne.
Chin-
chin!
Tin-
tin

_________________
"Über den Baum, die Mauer, den Zaun
wächst Efeu
und endlich verhallen die Rufe."
(Detritus Ductus)
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Circus maximus Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos